Logo 1 Zukunft für Kinder - Aldea Laura e.V. Logo 2
Home
Info Projekt Chronik Verein Berichte Helfen Fotos Sitemap English

Chronik





1994
Anfänge des Projektes in Aldea Laura, das im Bezirk Santa Rosa im südlichen Hochland Guatemalas (ca. 1800 m) liegt; Hilfe für eine Schule; Versuch der Kaffeevermarktung.
1995

15. November 1995
Im Rahmen einer Privatinitiative werden Spender und Paten gefunden, um Kindern in Guatemala Stadt und in Aldea Laura Schulbesuch zu ermöglichen.
Gründung des Vereins "Zukunft für Kinder - Aldea Laura e.V." durch 15 Personen; Eintragung im Vereinsregister unter Nr. 2877; vorläufige Anerkennung der Gemeinnützigkeit
Jetzt Konzentration auf das weiter nördlich gelegene Chocruz, wo eine Webergruppe um Teodoro um Hilfe für Bildung und Ausbildung gebeten hatte.
Juni 1996 Gründung einer Schule im Dorf Chocruz bei Momostenango. Im alten Backhaus beginnt Mitte des Jahres der Unterricht mit 12 Schülern. Teodoro stellt ein Grundstück zum Bau eines Schulgebäudes zur Verfügung.
Februar 1997 Eine 2. Schülergruppe wird in einer provisorischen Wellblechhütte unterrichtet; 70 Kinder sind es. • Gewinnung einer Ärztin, die regelmäßig zu Sprechstunden kommt. • Baubeginn der neuen Schule: Eltern fertigen dafür 2300 Adobe-Ziegel.
März 1997 Gründung des Vereins FUTURO PARA NIÑOS GUATEMALA-ALEMANIA in Antigua (Guatemala)
Der Verein in Guatemala führt die Ziele des Muttervereins vor Ort aus.
Turnusgemäße Überprüfung und erneute Anerkennung der Gemeinnützigkeit
Juni 1997 Bau einer Schule mit mehreren Klassenzimmern, Küche, kleinem Arzt-/Lehrerzimmer
25. Februar 1998 Einweihung der Schule und Schulbeginn mit 90 Kindern und drei Lehrerinnen. Offizielle Anerkennung der Schule durch den Staat. • Trinkwasserversorgung ist ein großes Problem; Hoffnung auf erfolgreiche Bohrungen.
Herbst 1998 Staatliche Anerkennung der Schule als
"Centro Educativo Futuro Para Niños, Paraje Chocruz, Pamumus,
Santa Ana, Momostenango, Totonicapan"
durch das Bildungsministerium
1999 100 Kinder besuchen die Vorschule und die 6-klassige Grundschule. • Im April Beginn mit Schulerweiterungsbau; Nov. bereits Betondecke eingezogen. • Verschiedene Mitarbeiter im Projekt, u. a. fast 3 Jahre Gabi aus Österreich. • Anschaffung eines Vereinsautos.
1. Oktober 2000 Einweihung des 1. Bauabschnittes des Erweiterungsbaus. • Anfänge der Bäckerausbildung. • Einstellung der ergebnislosen Bohrversuche, Gründung eines Wasserkomitees.
2001 Fast 120 Kinder besuchen die Schule. • Einrichtung einer kleinen Schreinerei durch Barbara aus Nürnberg.
• Wiederverwendung des alten Backhauses, wo Backkurse stattfinden. • Wasserprojekt kommt ins Rollen.
2002 10 Frauen führen die Backgruppe weiter. • Eine Elterngruppe will Basico I einrichten, also eine 7. – 9. Klasse (,,Mittelstufe“). • Am 6. Dez. erhalten 18 Frauen und Mädchen ein Backdiplom.
2003 Basico I wird mit 17 Schülern eingerichtet. • Das Wasserprojekt ist erfolgreich! Wichtig ist die Zusage der Rest- und Abschlussfinanzierung durch unseren Verein. • Juan Silverio Pelicó Xiloj ist Direktor der Schule.
2004 132 Kinder besuchen Vor- und Grundschule. In Basico I sind es 29 Schüler, die gleichzeitig zum Unterricht eine Grundausbildung als Bäcker bzw. Elektriker machen. • Einweihung des 2. Abschnittes des Ergänzungsbaues.
• Renate Hänsler besucht zum letzten Mal das Projekt.
2005 10 Jahre ,,Zukunft für Kinder – Aldea Laura e. V.“; Teodoro mit Familie kommt für zwei Wochen nach Nürnberg.
• Erwerb eines Grundstückes für den Sportplatz und Baubeginn. • Durchführung eines kurzen Schreiner- und Holzkurses mit 19 Teilnehmern. • 16 Schüler beenden erfolgreich die dreijährige Basico I-Ausbildung.
2006 Insgesamt 178 Schüler besuchen die Schule.
2007 April: Der Sportplatz ist fertiggestellt. • Ebenso gibt es seit Mai für die geplante Schreinerei und für die Computerausbildung eine Mehrzweckhalle. • Alicia, eine Tochter Teodoros, ist Lehrerin an unserer Schule. • Vor der Schule ist ein Straßenstück gepflastert worden. • Über die seit 2003 bestehende Wasserleitung kommt zu wenig, oft gar kein Wasser.
2008 Juli: Maschinen für die Schreinerwerkstatt sind nun da. • 17 Teilnehmer beginnen mit der Schreinerausbildung. • Juli: Besuch des ,,Prinzen von Sachsen“, von dem große Unterstützung für das Schulprojekt erwartet wird.
2009 Mit 180 Schülern ist die Schülerzahl seit 4 Jahren ziemlich konstant geblieben. • In der Schreinerei gibt es einen neuen Ausbilder.
2010 Der Schreinerkurs wird beendet. • Das Holz- und Trockenlager ist fertig gestellt. • Diemo Hänsler, der das Schulprojekt aufgebaut und von Anfang an federführend begleitet hat, verlässt im Herbst Guatemala. Einziger Kontaktmann ist nun der Direktor der Schule.
2011 Kontaktaufnahme mit dem Leipziger Verein ,,Mirador e.V.“, der beabsichtigt, neben unserer Schule eine Notfallambulanz zu bauen.
2012 190 Kinder besuchen die Vor- und Grundschule, 47 Schüler sind es in Basico I. • 13. Juni: Eröffnung der ,,Clinica Renate Hänsler“ durch "Mirador e.V.", Leipzig • Okt.: Der Direktor und ein Lehrer unserer Schule sind bei der Jahreshauptversammlung in Nürnberg anwesend. • Die als Holzlager gedachte Halle wird zur Aula umfunktioniert.
2013 Seit Oktober gibt es regelmäßige Skype-Kontakte zwischen Deutschland und Guatemala. • An Weihnachten eine erste große Geschenkaktion für die Kinder und ihre Familien.
2014 6. März: Tod von Renate Hänsler.
• 204 Kinder besuchen die Vor- und Grundschule, 49 Schüler sind es in Basico I, insgesamt fast 70 Jugendliche mehr als 2009. • Neuer Schulbau muss ins Auge gefasst werden, u.a. auch deshalb, weil schon länger vom Bildungsministerium bauliche Mängel angemahnt werden. Erste Planungen beginnen mit einem indigenen Architekten. • Mirador e.V. hat eine Zisterne gebaut, um Regenwasser zu sammeln. • Einführung eines wöchentlichen Obst- und Salat-Tages. • Zum 2. Mal eine große Weihnachtsaktion.
2015 265 Schüler • Grundstücksfragen zum Neubau der Schule sind geklärt, u.a. endgültiger Erwerb des Schulgrundstückes von Teodoro. Erste Architektenpläne liegen vor.
2016
Im Januar beschließt der Vorstand, auf dem bisherigen Grundstück ein neues Schulgebäude zu errichten. Im Oktober wird das alte Gebäude abgerissen; ab November wird neu gebaut.
2018
20. Februar: Feierliche Einweihung des neuen Schulgeäudes.
>>> Bilder vom Neubau
















































Backhaus

Schülerin

Lernmittel

Bäckerausbildung

Viele Schüler

Schulgebäude








Neubauplan

Neubau




Startseite