Logo 1 Zukunft für Kinder - Aldea Laura e.V. Logo 2
Home
Info Projekt Chronik Erfolge Anregungen Verein Berichte Helfen Fotos Sitemap English

Geschichtliche Entwicklung des Schulprojektes in Guatemala
(Eberhard Nusch, Vorstandsmitglied)

1. Die Anfänge (1995/96)
2. Fortgang des Projektes (1997 - 2008)
3. Endlich Wasser! (2004)
4. Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Grundschule
5. Vom Samen zum Baum (Kurzer Überblick 1996 - 2008)
6. Situation in Guatemala
7. Die finanziellen Mittel unseres Vereins
8. Hoffung und Aufbruch

7. Die finanziellen Mittel unseres Vereins


Immer wieder wird ja gefragt,
ob das gespendete Geld
tatsächlich in Guatemala ankommt

und ob nicht viel zu viel
von dem, was gespendet wird,
für die Verwaltung verbraucht wird.

Auf die erste Frage konnte ich nur sagen:
ich war in Guatemala, ich habe das Projekt gesehen,
ich habe die Lehrer, die Kinder und die Eltern gesehen,
ich war im Unterricht dabei,
ich habe von dem Mittagessen mit gegessen,
das die Kinder bekommen,
ich weiß, dass es keinerlei Gelder für dieses Projekt gibt
außer dem, was hier in Nürnberg
der Verein zusammen bekommt – 
Tresor
Wie viel da drin ist, entscheiden unsere Spender und Förderer

Euroscheine
Mit Ausnahme des Mitgliedsbeitrages fließen alle Spenden in unser Projekt


und ich kann es kaum fassen, dass die 90.000 €,
die uns die Freunde unseres Vereins
jährlich in etwa spenden, wirklich ausreichen,
um alle Kosten dort zu decken!

Und was die Verwaltungskosten betrifft,
so betragen sie im Durchschnitt
5 – 7 % der Spenden
,
wobei davon noch ein großer Teil
für Werbematerial gebraucht wird.

Übrigens:
große Patenschaftsorganisationen
haben bis zu 50 % Verwaltungskosten.

>>>8. Hoffung und Aufbruch

Zurück zur Startseite